Android 4.3: Das Galaxy S III Update kommt voraussichtlich im Oktober


Auf der IFA wurde das Android Update auf die Version 4.3 für das Galaxy S III und S IV für den Oktober angekündigt.

Was ist zu erwarten von dem Update? Es gibt diverse kleine Änderungen, die man im Detail z.B. auf der Seite von AndroidPIT nachlesen kann. Die in meinen Augen wichtigste Neuerung ist die Integration des sogenannten Trim- Befehls.

Nachdem mein Galaxy S III nun schon seit über einem Jahr seinen Dauerdienst erweist, ist deutlich merkbar, dass nach längerer Zeit ohne das Handy „zu formatieren“ es deutlich langsamer wird. Spürbar ist das vor allem bei der Installation / Deinstallation von Apps sowie bei deren Start. Der Grund dafür liegt an den physikalischen Eigenschaften von Flash-Zellen. Sie lassen sich nur dann ohne Wartezeit beschreiben, wenn die zu beschreibende Flash-Zelle leer ist. Beim löschen von Daten auf dem Flash-Speicher wird vom Betriebssystem lediglich das Inhaltsverzeichnis des Dateisystems gelöscht. Physikalisch sind die Daten immer noch vorhanden. Damit sie auch physikalisch gelöscht werden, muss der sogenannte Flash-Controller den „Auftrag“ bekommen, die Daten auch physikalisch zu löschen. Das ist bisher nicht der Fall und diese Aufgabe übernimmt der Trim-Befehl. Er wird in Android 4.3 eingeführt und wird einmal täglich (solange das Smartphone vorher eine Stunde lang nicht benutzt wurde und der Akku genügen geladen ist) durchgeführt, sodass die Daten auch physikalisch gelöscht werden. Das führt zu einer erhöhten Lebensdauer der Flash-Zellen und reduziert den Effekt, dass sich das Smartphone nach längerer Zeit „träge“ anfühlt.

Bisher führe ich den Trim befehl manuell mittels der App LagFix durch. Diese könnt ihr jedoch nur benutzten, wenn euer Geräte gerooted ist!

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *